Die Lieblingssongs von Ripple & Murmur

Listen to This

Anna Ahnlund und Andreas Tengblad sind nicht nur die Komponisten und Musiker unserer aktuellen Show UNDERART, sondern auch die Köpfe hinter dem schwedischen Indie-Pop Duo Ripple&Murmur. Seit 2008 stehen die beiden gemeinsam auf der Bühne und bezaubern mit hinreißenden Melodien, grandiosen Stimmen und einem ziemlich unkonventionellen Instrumenten-Sammelsurium. Analoge Sythesizer und eindringliche Theremin- Sounds werden über harte Beats, Samples und verschlungene Harmonien gelegt und erzeugen ein überwältigendes Sound Spektrum zwischen Traum und Wirklichkeit.

Dass die Musik schon immer eine große Rolle in ihrem Leben gespielt hatte, wird schnell klar. Beide beherrschen mehrere Instrumente und lieben es, mit neuen Klangwelten zu spielen. Eine Offenheit und Experimentierfreude, die sich zusammen mit einem gewissen Hang zum Ungewöhnlichen auch leicht in ihren Kompositionen wiederfinden lässt.

„ Für mich ist Musik eine ganz eigene, idiosynkratische Welt für sich“, meint Andreas. „Es gibt so viele Lieder, Komponisten und Bands, die mir wichtig sind und die mich und meine Arbeit inspirieren oder inspiriert haben. Trotzdem kann ich Songs oder Kompositionen keinen bestimmten Momenten oder Ereignissen aus meinem Alltag zuordnen. Aber wenn ich wirklich großartiger Musik begegne, dann ist das ein Gefühl, das bleibt, das ich mit mir nehme und das sich in all meinem Handeln wiederspiegeln wird.“

 

Wir haben Anna und Andreas nach ihren musikalischen Einflüssen und Inspirationen gefragt und heraus gekommen sind zwei ganz unterschiedliche Top 5 Listen, die mindestens genauso einzigartig sind, wie die beiden selbst.

 

Andreas's Top 5 favorite Songs of the Moment:

  1. von Grizzly Bear. Ein tolles Cover von einem tollen Song der klassischen 60er Jahre Girl Group The Crystals.
  2. by Tinariwen, eine fantastische Band von Musikern des Tuareg Stamms aus der Sahara Region.Die Band steht seit 1979 auf der Bühne und bringt im Februar ein neues Album raus. Ich liebe dieses Sahara-Blues-Gefühl!
  3. von Taraf De Haïdouks. Diese rumänische Super Group gehört zu meinen absoluten Lieblingsbands.
  4. Ich bin ein großer Tolkien Fan und die instrumentale, Herr der Ringe inspirierte Musik von Bo Hansson aus den 70ern wird für immer und ewig in meinem Gedächtnis eingeprägt bleiben. Hier mein Lieblingssong: Den Gamla Skogen (Der alte Wald).
  5. Der britische Elektro-Künstler Rival Consoles kreiert absolut eindringliche, großartige Tracks. Besonders zu empfehlen:

 

Anna’s Top 5 favorite Songs of all Time:

  1. Als ich 14 Jahre alt war, habe ich Nirvanas “Unplugged in New York” jeden Tag mehrmals am Tag gehört, für mindestens ein Jahr. Auch heute liebe ich immer noch den reduzierten, mitreißenden Sound und die Harmonien, besonders in 
    .
  2. von Pink Floyd. Ich liebe den Sound von den frühen Pink Floyd, besonders ihr Debutalbum „The Piper at the Gates of Dawn“.
  3. von Leonard Cohen. Ich bin der Musik von Leonard Cohen relativ spät begegnet, aber als ich 28 war, war es Cohens „The Stranger Song“, der mich dazu gebracht hat, Gitarre zu spielen. 
  4. von Joni Mitchell. Als Teenager habe ich “The Cranberries” viel gehört. Als mein Vater ihre Musik hörte, musste er an eine andere Künstlerin denken und hat mir daraufhin Joni Mitchells „Blue“ vorgespielt. Ich war komplett begeistert! Jetzt ist „Hejira“ eins meiner liebsten Joni-Alben.
  5. by Paul Simon. Wenn es um Künstler geht, die mich mein Leben lang begleitet haben, darf Paul Simon definitive nicht fehlen. Besonders Simon & Garfunkel haben mich inspiriert und auch die Art, wie Andreas und ich zusammen singen, stark beeinflusst.

 

Das Konzert von Ripple & Murmur findet am 22. Januar im Anschluss an die reguläre UNDERART Vorstellung statt. Tickets gibt es hier. Wer noch mehr Lieblingslieder von Anna hören will, der kann hier in ihre Spotify-Playlist „Jag föll för låten” (I fell for the Song) reinhören.

 
Keine Gewähr auf Vollständigkeit.