Aus der Badewanne um die Welt und zurück

Florian Zumkehr und das CHAMÄLEON

Ab dem 24. Februar wird die Berliner Kompanie Analog mit ihrer ersten eigenen Produktion FINALE bei uns zu Gast sein. Für uns eine besonders große Freude, nicht nur weil uns großartiger Zirkus erwarten wird, sondern weil FINALE auch die Rückkehr eines alten Freundes für uns bedeutet...
  
Florian Zumkehr ist Mitbegründer von Analog, Kreativleiter und Performer in FINALE - und verbindet mit dem CHAMÄLEON eine ganz besondere Geschichte, denn hier hat vor über zehn Jahren seine Zirkuskarriere begonnen.
 
"Florian Zumkehr kenne ich, seitdem er als 18-Jähriger, noch während seiner Artistenausbildung, in unserer Eigenproduktion "SOAP! The Show" mitwirkte", erinnert sich Anke Politz, die Künstlerische Leiterin des CHAMÄLEON Theaters. "Unter der Regie von Markus Pabst und Maximilian Rambaek haben wir Badewannen in Requisiten und unsere Bühne in ein riesiges Badezimmer verwandelt. Florian war damals der erste, der dafür Handstände in einer Badewanne trainierte. Seitdem gehört er zur CHAMÄLEON-Familie und trotz seiner vielen erfolgreichen Tourneen um die Welt, kreuzen sich unsere Wege immer wieder."
 
   
 
  
Für Florian ging mit diesem ersten Engagement seinerzeit ein Traum in Erfüllung, auch wenn ihm gleichzeitig schnell bewusst wurde, was es wirklich bedeutet, sich mit Haut und Haaren auf die Zirkuskunst einzulassen.
 
Florian Zumkehr: "Wir haben sieben Shows pro Woche über einen Zeitraum von fünf Monaten gespielt. Und wenn ich in jener Zeit nicht auf der Bühne stand, dann befand ich mich beim Training in der Schule. Es war wirklich hart. Aber es hat auch großen Spaß gemacht und mir gezeigt, was man mit Kreativität, Disziplin und Professionalität erreichen kann."
 
 
 
 
Nach seinem Abschluss an der Staatlichen Artistenschule Berlin folgten  unzählige spannende Projekte mit den größten Zirkuskompanien der Welt. So arbeitete er u.a. mit den 7Fingers, dem Cirque Éloize, dem tschechischen Cirk La Putyka und spielte darüber hinaus in dem preisgekrönten Musical "Pippin" am New Yorker Broadway.
  
  
 
Nun kehrt er mit seinem eigenen Projekt ins CHAMÄLEON zurück und bringt mit FINALE genau die Art von Show auf die Bühne, die ihm als Artist immer vorgeschwebte.
  
Florian Zumkehr: "Ich finde es super schön, dass sich nun der Kreis schließt und ich mit meinem eigenen Ding ins CHAMÄLEON zurückkehren kann. Für mich ist das CHAMÄLEON ein besonderer Ort und es ist großartig, nun mit meiner eigenen Produktion und zusammen mit guten Freunden wieder auf dieser Bühne zu stehen. Ich freue mich total darauf, jeden Abend mit FINALE richtig Vollgas zu geben!"
 
Dass wir uns darauf auch total freuen, steht außer Frage- doch wie unser Publikum reagieren wird, erfahren wir erst am 24. Februar 2018... Wer mit dabei sein möchte, kann sich hier ein Ticket buchen! Doch Vorsicht, für die erste Vorstellung gibt es nur noch wenige Restkarten. Glücklicherweise wird FINALE dann aber bis zum 19. August 2018 im CHAMÄLEON zu sehen sein.
 
 
Ruhepause: Co-Regisseur Markus Pabst weiß am besten, wie vielseitig einsetzbar eine Badewanne sein kann (2007/ CHAMÄLEON Theater).
 
 
Fotos von: Marc Theis 
 

 
Keine Gewähr auf Vollständigkeit.