LIGHTS

Das Lichtkonzept von Out Of Chaos

In den Wochen und Monaten, bevor eine neue Show zu uns kommt, müssen viele Fragen beantwortet werden. Wie sieht das Bühnenbild aus, welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt werden, welche Musik soll gespielt werden? Die Anworten dazu können mal mehr, mal weniger kompliziert ausfallen. Doch ein technischer Bereich nimmt in der Vorbereitung eigentlich immer viel Zeit in Anspruch: Das Lichtkonzept.
 
So viele unterschiedliche Lampen müssen angebracht werden, genau ausgerichtet und einprogrammiert werden, damit jede Lichtstimmung die Idee der Show perfekt unterstreicht. Schließlich soll die Beleuchtung nicht nur das Geschehen auf der Bühne sichtbar machen, sondern Räume schaffen, Stimmungen erzeugen und Gefühle vermitteln.
 
Für das Lichtkonzept von Out Of Chaos hat sich das Team von Gravity & Other Myths etwas ganz besonderes - und für uns sehr überraschendes - einfallen lassen. Keine Lampen werden im Vorfeld angebracht, sondern die Künstler setzen das Lichtkonzept im Laufe der Show selbst um! Eine extrem spannende Idee, die aber viel Planung und Aufwand während der Kreationsphase bedeutet. Einen kleinen Einblick hinter die Kulissen gibt's dazu in diesem Making-Of Video:
 
 
Wir sind sicher, dass sich der Aufwand mehr als gelohnt hat, denn es werden unheimlich intensive Bilder entstehen. Und für den Zuschauen wird sich die Show durch das direkte Zusammenspiel von Licht und Künstlern noch intimer und persönlicher anfühlen. Aber sehen Sie selbst...
 
 
Out Of Chaos by Gravity & Other Myths spielt ab dem 24. August im CHAMÄLEON. Infos und Tickets gibt es hier.
 
 
Foto: John Fischer

 
Keine Gewähr auf Vollständigkeit.