Unser Spielbetrieb ist bis auf Weiteres eingestellt. Achtung: Momentan sind wir ausschließlich per E-mail zu erreichen.

Live-Stream: WILT and shine - digitale Uraufführung

Ein Solostück von Florian Zumkehr in Koproduktion mit ANALOG the Company im Rahmen des Performing Arts Festivals Berlin 2021


Spielzeit: Mai 2021

Das wohl beständigste Zuhause von Florian Zumkehr ist der Zirkus. Dabei ist Zirkus eigentlich die Unbeständigkeit schlechthin. Tag für Tag ändern sich die Umstände und doch bleibt irgendwie alles gleich. Ein Leben unterwegs, um andere zu begeistern. Ein Zuhause unterwegs, ohne jemals anzukommen.

 

Weiterlesen

Bitte beachten Sie: Die Performance enthält einen kleinen Sprachanteil in englischer Sprache.

WILT and
shine bringt die Rastlosigkeit eines Zirkuskünstlers auf die Bühne. Florian Zumkehr nutzt Elemente aus Akrobatik, Tanz, Musik und Theater, um sich selbst und die Zuschauenden nach der Bedeutung von Zuhause zu fragen. Dabei erzählt er auf sehr persönliche Weise von seinem Leben auf Tour, wo sich ständig alles verändert und nur der Zirkus überall zu finden ist - egal ob auf der Bühne oder nach der Vorstellung als Spiel und Zeitvertreib und ständige Quelle der Inspiration.

WILT and shine ist eine akrobatische Soloperformance, inszeniert in Zusammenarbeit mit der israelischen Regisseurin Shay Govhary und verwoben mit einem schimmernden elektroakustischen Live-Soundtrack, produziert von LukasThielecke.

Kurz vor den Theaterschließungen im Frühjahr 2020 hat Florian Zumkehr eine Work-in-Progress-Version des Stücks im Pfefferberg Theater aufgeführt. 2021 folgten weitere Kreationsphasen im Berliner Q Space und Pfefferberg Theater. Im Mai werden die Endproben des Stücks im Rahmen einer Residenz im CHAMÄLEON Theater stattfinden, bevor WILT and shine am 29. Mai 2021 dort seine digitale Uraufführung feiert.

Weitere Informationen:
Dauer: ca. 50 min, keine Pause
Sprachen: Englisch
Format: Live-Stream über die Plattform Vimeo

Im Anschluss: Gesprächsrunde zum Thema "Theater allein zuhaus - Entwicklungen, Potenziale und Grenzen von digitalen Angeboten"

Wir laden Sie herzlich ein, im Anschluss an das Stück an einem Publikumsgespräch mit dem Darsteller und weiteren Gästen teilzunehmen. Das Gespräch wird über die Plattform zoom abgehalten, die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei Ticketbuchung. Das Gespräch findet auf Deutsch statt.

Credits:
Darsteller: Florian Zumkehr
Idee: Florian Zumkehr
Regisseurin: Shay Govhary
Choreografie: Sebastian Zuber, Thomas Steyert
Musikalische Leitung und Komposition: Lukas Thielecke
Sound design und Arrangement: Jindrich Kravarik
Illustration: Ekaterina Koroleva
Bühnenbild und Requisitenbau: Daniele Drobny

WILT and shine wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Zum Stream



Herzlich Willkommen im Live-Stream von WILT and shine! Der Live-Stream ist nur über den Erwerb eines Tickets zugänglich, das Sie hier ganz einfach online buchen können.

Am Samstag um 20 Uhr geht's los, bitte halten Sie Ihr Kennwort bereit – nach Ihrer Buchung erhalten Sie es zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn von uns per Email. Bitte achten Sie bei der Eingabe des Kennworts auf die Groß- und Kleinschreibung.

Die Veranstaltung wird live aus dem CHAMÄLEON über die Videoplattform Vimeo übertragen. Wenn Sie den Live-Stream lieber direkt auf Vimeo verfolgen möchten, dann klicken Sie ganz einfach auf diesen Link.

Im Anschluss der Aufführung findet eine Gesprächsrunde mit dem Künstler Florian Zumkehr, der Regisseurin Shay Govhary und unserer Künstlerischen Leiterin Anke Politz statt. Thema: „Theater allein zu Haus – Entwicklungen, Potenziale und Grenzen von digitalen Angeboten". Das Gespräch wird moderiert von Cox Ahlers, Artistin und 2. Vorsitzende des Bunderverband Zeitgenössischer Zirkus, und wird vor allem auf Deutsch stattfinden.

Alle Zuschauenden sind herzlich eingeladen, der Diskussion über Zoom zu folgen und – wenn Sie mögen - selbst am Austausch teilzunehmen. Bitte benutzen Sie dafür diesen Link.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!


Technische Hinweise:

Die Systemvoraussetzungen von Vimeo finden Sie hier.

Abhängig von den Browsereinstellungen, kann es sein, dass der Ton eventuell zunächst stummgeschaltet ist und Sie den Ton aktiv einschalten müssen.

Bitte beachten Sie: Da wir ein Live-Erlebnis ermöglichen möchten, ist die Vorstellung nur während der live Übertragung zu sehen. Der Link wird nach der Vorstellung nicht weiter zur Verfügung stehen.

Die Gesprächsrunde am Ende der Performance wird über das Online-Meeting Portal zoom abgehalten. Wir empfehlen, zur Teilnahme die kostenlose zoom-App herunterzuladen. Andernfalls können Sie nach Einrichtung eines Benutzerkontos auch über den Browser ohne App-Download an der Veranstaltung teilnehmen.

Über das Team

Florian Zumkehr (Darsteller und Idee) ist ein seit über 12 Jahren erfolgreich tourender Artist und Akrobat. Es war stets sein Ziel neue Formen der darstellenden Kunst zu erlernen, sei es bei Street-Shows, im klassischen Varieté Programm oder der Ensemblearbeit. Er entwickelte seine Bühnenpräsenz durch neue akrobatische Disziplinen, Schauspiel und musikalische Darbietungen weiter, um seine Arbeit als Performer zu komplementieren.
Bei dem Projekt WILT and shine hat sich Florian zur Aufgabe gemacht, eine Soloshow zu konzipieren, die neben dem zeitgenössischen Zirkus auch Genres wie Musik und Theater bedient. Das Thema Zuhause beschäftigt Florian seit seinem 15. Lebensjahr, als er alleine von Basel nach Berlin gezogen ist, um an der Staatlichen Artistenschule Berlin Artist zu werden.

Shay Govhary (Regisseurin) absolvierte 2013 am „Shlomi Center for Creativity“ in Israel als Regisseurin. 2013 bis 2016 arbeitete sie als Produzentin, Künstlerische Leiterin und Regisseurin für Theater-, Kunst- undMusikfestivals. Seit 2017 lebt Shay in Berlin und führte schon bei zahlreichen Video-und Theaterprojekten Regie.
Shay Govhary und Florian Zumkehr haben im Mai 2020 bei einem Musikvideo zum ersten Mal zusammengearbeitet. Mit einer Regisseurin zu arbeiten, die nicht aus dem zeitgenössischen Zirkus kommt, erlaubt es die persönliche Geschichte von Florian Zumkehr über die Artistik hinaus, theatrale Momente zu schaffen, die das Publikum berühren.

Sebastian Zuber (Choreograph) wurde 1986 geboren und wuchs in Basel auf. Nach einem abgeschlossenen Bachelorstudium in Jura studierte er zeitgenössischenTanz an der „Salzburg experimental academy of dance“ und machte dort 2015 seinen Abschluss. Seit 2016 ist er Tänzer der Johannes Wieland Company und performte in Stücken wie Mariannengraben, rite of spring, you will never be my number one, Stück ohne Titel und in der Wiederaufnahme von you will be removed. Als Choreograf und Produzent brachte er die Uraufführungen professional failure, lowball, accalia und industrial seagrass auf die Bühne. Sebastian Zuber hat seine Wurzeln für Darstellende Künste im Kinderzirkus gesammelt, zusammen mit Florian Zumkehr. Zuber eignet sich hervorragend zur Etablierung der Choreographien, da er zusammen mit Florian Zumkehr auf das Thema Zuhause nochmal spezieller eingehen kann, da beide denselben Ursprung haben für ihre spätere professionelle Kariere in den Darstellenden Künsten.

Lukas Thielecke (Komponist) stammt aus Bielefeld und ist sowohl als Live-Musiker als auch als Musikproduzent seit mehreren Jahren ein fester Bestandteil der zeitgenössischen Zirkusszene in Deutschland. Thielecke arbeitet als Schlagzeuger, Arrangeur und Produzent für die Produktion „FINALE“ von ANALOG the company UG.
Die langjährige und hervorragende Zusammenarbeit zwischen Lukas Thielecke und Florian Zumkehr bei ANALOG ist der Grund warum Lukas Thielecke für dieses Projekt sich als Musikalischer Leiter und Musikproduzent bestens eignet.

Daniele Drobny (Bühnenbild und Requisitenbau) entwirft und fertigt Ausstattungen für die Bühne und für die Leinwand. Sie entwarf zahlreiche Bühnen- und Kostümbilder, u.a. für das CHAMÄLEON Theater Berlin,Wintergarten Varieté Berlin oder GOP Produktionen wie Dummy, Soap, Ferro City, Kings and Queens und Funky Town. Aufgrund der Referenzen im Bereich Bühnenbild für zeitgenössische Zirkusproduktionen bietet es sich an Daniele Drobny für Bühnenbild und Requisitenbau für WILT and shine ins Team zu holen.

Ekaterina Koroleva (Grafikerin) arbeitet freiberuflich als Illustratorin in Berlin. Geboren in Russland, lebt sie seit 1985 in Berlin und gestaltet Illustrationen für verschiedene Agenturen, Magazine und internationale Kunden. Die Arbeiten umfassen skizzenhaft gestaltete Bleistift-, Aquarell- oder Tuschezeichnungen, die sie mit kontrastierenden Farbflächen und Formen filigran collagiert.
 
Keine Gewähr auf Vollständigkeit.