GAP of 42 & TUNNEL ++ bis auf Weiteres verschoben ++

PLAY - eine Gastspielreihe


Spielzeit: 28. – 31. Januar 2021

Unsere Gastspielreihe PLAY mit gleich zwei Kurzstücken an einem Abend – ganz unterschiedlich, aber gleichermaßen bezaubernd. Jedes Stück dauert ungefähr 30 Minuten und durch die Kombination entsteht ein schöner Eindruck der Vielfalt des zeitgenössischen Zirkus.

 

Weiterlesen

GAP of 42 by Chris & Iris
Chris und Iris zeigen auf humorvolle und bewegende Weise, wie sie mit ihrem Größenunterschied umgehen und schaffen dabei Bilder und Situationen, die sich auch auf andere Lebensbereiche und Zusammenhänge übertragen lassen. In GAP of 42 treffen herausragende Akrobatik und Situationskomik aufeinander. Philosophische Fragen werden aufgeworfen, skurrile Bilder und absurde Momente entstehen. Akrobatik mit viel Präzision und Leichtigkeit, beeindruckend, berührend und mit viel Tiefgang.

„Selten hat man ein Tanz- oder Artistikpaar gesehen, dass die großen Themen des Seins so subtil, so poetisch darstellt” (Bernd Guido Weber – „Schwäbische“)

TUNNEL by Maleta company + Hippana Theatre
Zwei Jongleure fantasieren von einem gesellschaftlichen Aufstieg, um einen Moment gemeinsamer Größe zu erleben. Dabei stoßen sie auf eine entzauberte Welt und stellen die utopische Forderung nach einer Gesellschaft voller Poesie. Auf Ihrem gemeinsamen Weg begegnen sie den Herausforderungen, sich dem Gegenüber mit persönlichen Idealen, Ängsten und Eigenarten zu zeigen. TUNNEL bearbeitet sowohl die Konkurrenz als auch die verschworene Freundschaft, den Wunsch nach Aufstieg und die Angst vor dem Fall. Hippana Theatre zeigt in Kollaboration mit der Cie Maleta eine Jonglageshow über die Genialität des Unmöglichen und den Glauben an die Fantasie.


Weitere Informationen:

Dauer: 2 x 30 Minuten

Buchungshinweis:
Zur Einhaltung der Abstandsregelungen sind online aktuell nur Tischbuchungen für 2 bis/und 4 Personen möglich. Sie möchten eine andere Anzahl Tickets oder Ermäßigungen buchen? Dann rufen Sie uns bitte unter +49 30 4000 59 0 an. Wir helfen Ihnen gern.

Die wichtigsten Informationen zu unseren Schutz- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.


Über die Kompanien

Chris & Iris
Christopher Schlunk und Iris Pelz arbeiten seit ihrem Studium an der Academy for Circus and Performance Art in den Niederlanden als Hand-auf-Hand Duo zusammen. Seit vielen Jahren sind sie weltweit mit bekannten Kompanien des zeitgenössischen Zirkus unterwegs, darunter Cirque Éloize aus Kanada oder dem schwedischen Cirkus Cirkör, mit dessen Stück UNDERART sie 2016 im Chamäleon Theater zu sehen waren.
Auch in Varietés und Dinnershows wie Palazzo (Deutschland) und La Soirée (Australien) treten sie auf. 2019 feierten sie mit „Common Ground“ Premiere, einem sechsköpfigen Kollektiv, welches sie mitgegründet haben. Ihre innovative Mikrofonperformance, die ganz ohne Musik auskommt, wurde mit zahlreichen Preise ausgezeichnet, darunter der Silbermedaille beim renommierten Festival Mondial du Cirque de Demain in Paris.
Für ihr erstes Bühnenstück zu zweit führten sie selbst Regie. In „GAP of 42“ behandeln sie ihren Größenunterschied mit viel subtilem Humor und Tiefe. Eine Besonderheit des Duos ist die Präzision und Leichtigkeit mit der sie die sehr anspruchsvolle Akrobatik zeigen sowie ihr sympathisch und authentisches Auftreten auf der Bühne.

Maleta Company + Hippana Theatre
Alex
Allison ist ein irischer Zirkusautor mit einer Leidenschaft für Objekte, Jonglage und Bewegung. Er lebt in Brüssel. 2014 gründete er Maleta Company. Seitdem tritt er auf, schreibt Lehrtexte und erforscht das Konzept und den Glauben, das Jonglieren eine Sprache ist.
Jonas Schiffauer ist ein in Köln lebender deutscher Zirkusautor, Theaterpraktiker und Mitbegründer von Hippana Theatre. Nach Abschluss seines Studiums in Lassad, Brüssel, hat Jonas Schiffauer weiterhin geschrieben, performt, unterrichtet, kreiert und erforscht dabei die Sprache der Jonglage und der theaterbasierten Performance.
Im Sommer 2018 begannen Alex und Jonas mit der Kreation ihres ersten gemeinsamen Projekts "TUNNEL", das sie im April 2019 uraufführten und mit dem sie den Sommer über auf Tournee gingen.
Ihre Vision als Autoren ist es, die virtuos unvollkommene Sprache der Jonglage zu teilen. Dabei lassen sie sich von Clown, Tanz, Körpertheater und gutem Kaffee inspirieren.

Credits

TUNNEL:

Written + Performed: Alex Allison + Jonas Schiffauer

Outside Eyes: Eric Longequel, Benjamin

RichterMusic / Sound Design: Moises Mas Garcia

 
Keine Gewähr auf Vollständigkeit.