Memories of Fools

Poetisch, fantasievoll, leidenschaftlich - die tschechischen Zirkusrebellen kehren zurück!


Spielzeit: 23. Februar – 18. August 2019

Die preisgekrönte Zirkuskompanie Cirk La Putyka öffnet mit ihrem neuesten Werk MEMORIES OF FOOLS die Tore zu ihrer magischen Zirkuswelt und lädt uns ein, bis an die Ursprünge unserer Erinnerungen zu reisen. Lassen Sie sich von energiegeladenen Akrobaten, expressiven Tänzern und virtuosen Schauspielern zu den Abenteuern der Menschheitsgeschichte zurückbegleiten und von prunkvollen Kostümen und verspielten Bühnenbildern zum Staunen bringen!

 

Weiterlesen

Die preisgekrönte Zirkuskompanie Cirk La Putyka aus Prag öffnet mit ihrem neuesten Werk MEMORIES OF FOOLS die Tore zu einer einzigartigen Zirkuswelt und lädt uns ein, bis an die Ursprünge unserer Erinnerungen zu reisen. Begleiten Sie energiegeladene Akrobaten, expressive Tänzer und virtuose Schauspieler auf ein fantastisches Abenteuer, das mit viel Kreativität, verspieltem Humor und ausgefeilten Designs auf die Bühne gebracht wird.

MEMORIES OF FOOLS ist eine wunderbar farbenfrohe artistische Erzählung von einem großen Kindheitstraum und der Mission, die Erinnerungen der Menschheit zu wahren, bevor sie für immer aus unserem Gedächtnis – oder von unseren Hard-Drives - verschwinden. Erleben Sie eine bildgewaltige Collage aus kraftvollen akrobatischen Darbietungen, leichtfüßigen Choreografien, herrlich skurrilen Charakteren und der genreübergreifenden Erzählweise des Regisseurs Rostislav Novak. Seine Inszenierungen bestechen durch ihre unverwechselbare Ästhetik, die Nostalgie auf Zeitgeist treffen lässt sowie durch die große Hingabe und Spielfreude des charismatischen Ensembles.

Gehen Sie mit dem Cirk La Putyka auf zirzensische Entdeckungsreise und auf die Suche nach der Antwort: "Halten uns unsere Erinnerungen zum Narren?".

Cast

Solenne Baily, Memories of Fools

Solenne Baily Hand auf Hand, Vertikalseil, Trapez, Flyer

Solenne Baily war von Kindheit an von der Zirkuswelt fasziniert. Im Alter von acht Jahren begann sie mit Akrobatik in einer kleinen Zirkusschule in der Nähe von Paris. Es dauerte nicht lange, bis sie sich entschloss, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Sie absolvierte ihre Ausbildung an der Zirkusschule Balthazar im französischen Montpellier, wo sie 2009 auf Romuald traf. Gemeinsam entdeckten sie ihre Liebe zur Hand-auf-Hand-Akrobatik und zogen schließlich nach Québec City, Kanada, um dort ihre Ausbildung fortzusetzen. Ihre Karriere hat es ihr ermöglicht, um die ganze Welt zu reisen und in verschiedenen Projekten mitzuwirken. Zu ihren Highlights zählen die Zusammenarbeit mit Les Productions Haut Vol in Nordamerika, mit The Fridge Dubai oder mit dem Awaji Art Circus (AAC) in Japan. Im Laufe der Jahre hat sich Solenne Akrobatik am Vertikalseil selbst beigebracht und mit verschiedenen Partnern in Luft-Duo-Acts zusammengearbeitet. Nun freut sich Solenne, auf der CHAMÄLEON Bühne aufzutreten und ihr Können erstmals einem Berliner Publikum zu präsentieren.

Michal Boltnar, Memories of Fools

Michal Boltnar Teeterboard, Paarakrobatik, Gymnastikringe

Michal Boltnar wuchs im Prager Stadtteil Vršovice auf. Er stammt aus einer Familie aus Berufsturnern und –akrobaten und begann im Alter von fünf Jahren mit der Sportgymnastik. Mit 18 wurde er Berufssportturner bei TJ Dukla Prag und ihm gelangen großartige Erfolge: So vertrat er z.B. die Tschechische Republik bei Europa- und Weltmeisterschaften. 2010 trat er erstmals im zeitgenössischen Zirkus auf, als er von Rostislav Novák, dem Direktor und künstlerischen Leiter des Cirk La Putyka, eingeladen wurde, bei Up End Down mitzuwirken. Seither ist Cirk La Putyka sein Heimatensemble, wo er bislang in zehn Shows aufgetreten ist, inklusive der Berlin-Spielzeit von ROOTS im CHAMÄLEON im Jahr 2016. In den letzten Jahren arbeitete Michal auch als professioneller Stuntman für das Double Stunt Team und trat in verschiedenen tschechischen, europäischen und amerikanischen Filmproduktionen auf. Am Zirkus liebt er vor Allem die Verspieltheit und den Sinn für Spaß.

Vojtěch Fülep, Memories of Fools

Vojtěch Fülep Schauspiel, Clowning, Zauberei Puppenspiel, Strapaten, Flyer, Tanz

Vojtěch Fülep entdeckte sein Talent für modernes Theater schon in seiner Kindheit. Mit 14 Jahren bekam er eine Stelle am renommierten Janaceks-Konservatorium in Ostrava und wirkte bei Musicals am Mährisch-Schlesischen Nationaltheater mit. Sein heutiges Repertoire wurde sehr von der Choreographin Lenka Vagnerova und seiner Arbeit mit ihrer Kompanie DOT504 beeinflusst. Er traf Rostíslav Novák als Student an der Akademie der Darstellenden Künste. So war er von Anfang an bei Cirk La Putyka dabei und ist in fast allen Shows aufgetreten. Er war Teil der Spielzeit von ROOTS im CHAMÄLEON im Jahr 2016. Zusätzlich tritt Vojtěch auch in anderen tschechischen Theatern auf, wie zum Beispiel dem Husa na Provázku, dem Drama Club in Usti nad Labem, VOSTO5 und dem Nationaltheater in Prag. In den letzten Jahren arbeitete Vojtěch regelmäßig mit dem finnischen Zirkusdirektor Maxim Komaro zusammen, mit dem er mehrere Shows sowohl in der Tschechischen Republik als auch in Finnland kreierte. Im Jahr 2017 wurde Vojtěch für den tschechischen Theaterpreis Thalia für seine außergewöhnliche Performance in der Cirk La Putyka-Produktion Batacchio in der Kategorie "Ballett, Pantomime" nominiert.

Šárka Fülep Bočková, Memories of Fools

Šárka Fülep Bočková Luftring, Strapaten, Tuch, Tanz, Flyer

Šárka Bočková begann im Alter von fünf Jahren im Tanzstudio des Schlesischen Theaters zu tanzen. Bereits als Kind trat sie in verschiedenen Theater-, Ballett- und Opernproduktionen auf. Im Alter von elf Jahren wurde Šárka in das Tanzprogramm des Janáčkova-Konservatoriums in Ostrava aufgenommen. 2006 machte sie dort ihren Abschluss und wurde an der Musikakademie für darstellende Kunst in Prag in das Tanzpädagogikprogramm aufgenommen. 2007 verbrachte sie ein Semester am Conservatoire National Musique et Danse in Lyon, Frankreich. Nachdem sie erfolgreich ihr Masterstudium beendete, arbeitete Šárka zwei Jahre lang als Lehrerin für klassischen Tanz am Duncan Center des Prager Konservatoriums. 2012 wechselte sie zu Cirk La Putyka. Die erste Produktion, in der sie auftrat, war Slapstick Sonata, in der der finnischen Regisseur Maxim Komaro Regie führte. Mit Slapstick Sonata tourte Šárka durch Deutschland, Polen, die Slowakei, Kroatien, Finnland und die USA. Neben ihrer Arbeit mit Cirk La Putyka ist Šárka auch Teil der zeitgenössischen Tanzgruppe 420PEOPLE und arbeitet als Choreografin und Tanzleiterin.

Daniel Komarov, Memories of Fools

Daniel Komarov Teeterboard, Base, Schauspiel

Daniel Komarov wurde in Liberec in der Tschechischen Republik geboren und wuchs in Prag auf. Im Alter von 12 Jahren fing er an, sich für Akrobatik zu interessieren, begann mit dem Training am Trampolin und wurde Wettbewerbsspringer. Nach seinem Abschluss an der Schule für Grafikdesign in Prag wurde er an der Sportfakultät der Karls-Universität in Prag aufgenommen. 2009 ist er dem Cast der Show La Putyka beigetreten, seither ist Cirk La Putyka sein Heimatensemble. Seit 2016 ist Daniel auch Leiter von Cirk La Putyka Studio, ein Zirkusprogramm für Kinder und Erwachsene, mit dem er letztes Jahr für seine eigene Show zum ersten Mal Regie führte. Daniel stand im CHAMÄLEON bereits für die Cirk La Putyka Produktion ROOTS auf der Bühne. Nun freut er sich sehr darauf, wieder in Berlin zu sein, denn er ist sicher, dass er hier viel kreative Inspiration finden wird.

Romuald Solesse, Memories of Fools

Romuald Solesse Hand auf Hand, Trapez, Zauberei, Clowning, Base, Catcher

Nach einer friedlichen Kindheit auf der Insel Réunion im Indischen Ozean zog es Romuald in die Welt der Performance und er begann, Zauberei zu trainieren. 2008 gründete er die Kompanie "Hakuna Kadabra", mit der er seine ersten Zaubershows kreierte. Später studierte Romuald am örtlichen Konservatorium für darstellende Künste und trat einer Zauberkünstler-, Portier- und Jongleur-Gruppe namens "Pailles en feu" bei. Im Alter von 21 Jahren setzte Romuald sein Studium an der Zirkusschule "Balthazar" im französischen Montpellier fort, wo er Solenne traf. Zusammen besuchten sie die Zirkusschule von Québec in Kanada, wo er sich auf Clown, Hand zu Hand und Banquine spezialisierte. Romuald hat in Zirkusproduktionen auf der ganzen Welt gearbeitet und freut sich jetzt darauf, zum ersten Mal in Berlin aufzutreten.

 

 

Alexnadr Volný, Memories of Fools

Alexnadr Volný Cyr Wheel, Walking Globe, Strapaten, Tanz

 Alexandr absolvierte sein Studium am Staatlichen Konservatorium in Brünn (Tschechische Republik) und wurde 2002 Mitglied des Ensembles Laterna Magika, der weltberühmten nonverbalen Multimedia-Bühne des Nationaltheaters in Prag. Alexandr tanzte bis 2012 bei Laterna Magika, spielte dort sowohl Solo-Rollen als auch Gruppenchoreografien, und arbeitete von 2009 bis 2011 zusätzlich beim Kammerballett in Prag. 2011 erhielt er das Angebot, bei Cirk La Putyka u.a. für die Produktionen La Putyka und Up end Down mitzuwirken. Seitdem entwickelt Alexandr seine Fähigkeiten im zeitgenössischen Zirkus immer weiter, u.a. in der Bodenakrobatik, an den Strapaten und am Cyr Wheel. 2012 wurde er Mitglied der Tanzkompanie 420PEOPLE. 2018 führte er Regie bei seiner eigenen zeitgenössischen Tanzperformance "Fillet of Soul", die am freien Kulturzentrum Dup39 in Prag uraufgeführt wurde. Alexandrs artistische Performance ist verspielt und wagemutig und bringt ein breites Vokabular aus dem zeitgenössischen Tanz und der Akrobatik auf die Bühne.

 

Jiří Weissmann, Memories of Fools

Jiří Weissmann Teeterboard, Walking Globe, Paarakrobatik, Tanz

Jiří Weissmann wurde in Bohumin geboren, lebt aber seit vielen Jahren in Prag. Seit frühester Kindheit beschäftigt er sich mit Akrobatik und Tanz. Immer wieder stand er mit den Tanzkompanien Radost und Impuls Bohumín auf dem Siegertreppchen bei Europa- und Weltmeisterschaften. Er trat im Prager Schwarzlichttheater in der Show Colour Dreams of Dr. Frankenstein auf, in verschiedenen Musikalproduktionen und mit der tschechischen Tanz Company IF von der bekannten Choreographin Leona Quaša Kvasnicová. Jiří ist seit vielen Jahren Teil des Ensembles von Cirk La Putyka und trat in einer Vielzahl an Shows auf, u.a. 2016 in der Show ROOTS im CHAMÄLEON. Außerdem arbeitet Jiří als Choreograph sowie als Leiter für Tanz und Akrobatik bei Produktionen wie Romeo und Julia (Divadlo Disk) und Rozprostřeno (NoD). Aktuell arbeitet Jiří auch als Lehrer für Tanz und Akrobatik bei Cirk La Putyka Studio und beim Dance Perfect Dance Studio. 

 

Filip Zahradnický, Memories of Fools

Filip Zahradnický Jonglage, Objektmanipulation, Tanz

Filip Zahradnickýs Reise zum Zirkus begann als er 13 Jahre alt war und an seinen ersten Jonglierkursen teilnahm. Seit 2010 hat er seine Fähigkeiten in Jonglage, Akrobatik und Schauspiel am Zentrum für zeitgenössischen Zirkus CIRQUEON in Prag weiter ausgebaut. 2014 wurde Filip in die Academy of Modern Circus (AMoC) in Kopenhagen (Dänemark) aufgenommen, wo er Erfahrungen sammeln und sein Handwerk von den besten skandinavischen Jongleuren und Lehrern lernen konnte, die u.a. an so renommierten Schule wie Jacques Lecoq studierten. Seit dem Eintritt in die Zirkuswelt hat Filip an mehreren tschechischen und internationalen Projekten mitgewirkt. Er ist Mitglied der Zirkuskompanie Cink Cink Cirk, arbeitete mit Kompanien wie Tin Can Company, Mime Prague und Magiciens du Monde und stand bereits in vielen Ländern auf der Bühne, darunter Schweden, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland, die Türkei oder Lettland.

Über die Kompanie

Cirk La Putyka ist eine zeitgenössische Zirkuskompanie, die 2009 vom künstlerischen Leiter Rostislav Novák und Geschäftsführer Vít Novák gegründet wurde, beide Mitglieder des Vorstands der Kompanie. „Wir überschreiten die Grenzen zwischen Akrobatik, Theater, Zeitgenössischem Tanz, Puppenspiel, Konzert und Athletik. Wir streben danach, unsere eigene Theaterpoesie zu entwickeln und die Genres als großes Ganzes zu betrachten. Hierbei sind das Thema, die Geschichte – die Botschaft eines Stückes ebenso wichtig wie der technische und professionelle Zirkus-Anspruch.“ Gleich im zweiten Jahr ihres Bestehens gewann die Kompanie mit dem Stück LA PUTYKA den Preis für die beste Tschechische Produktion des Jahres, ausgelobt vom Divadelni Noviny Theatermagazin. Cirk La Putyka hat bisher mehr als 750 Shows gespielt und 17 Länder auf 4 Kontinenten bereist, u.a. China, Australien, USA, Brasilien, Finnland, Frankreich, England, Kroatien und Österreich. In Deutschland waren die genreübergeifenden Inzenierungen von Rostislav Novák zuletzt auf dem Unidram Festival Potsdam und dem Originale Festival im Haus der Berliner Festspiele zu Gast.

Das sagt die Presse

„Man … wird am Ende von zwei wie im Flug vergehenden Stunden doch seinen Glauben an die poetische und künstlerische Kraft des Cirque Nouveau erneuert haben.“
Der Tagesspiegel über ROOTS

„Voller Zauber, Kraft und Liebe zum Detail“
Siegessäule über ROOTS

„Ein wunderschönes Artistik Märchen voller Nostalgie und Magie! Nicht verpassen!“
Livekritik über ROOTS

 
Keine Gewähr auf Vollständigkeit.