Zur Übersicht
Essay

Zirkus und Vertrauen

Für das Projekt in_between sind Künstler*innen aus der ganzen Welt zusammengekommen, um gemeinsam mit Regisseur Maxim Komaro und dem finnischen Circo Aereo dieses Stück als Ensemble zu erarbeiten. Die meisten der Künstler*innen kannten sich vorher nicht, doch im Zirkus kommt man sich schnell nahe, denn nach einer halben Stunde fängt man bereits an, sich gegenseitig durch die Luft zu werfen und einander abzusichern.

Damit Akrobat*innen sicher und mutig gemeinsam Neues kreieren können, braucht es viel Training, Zeit und vor allem – Vertrauen. Luftakrobatin Alyssa Bunce erzählt uns, was Vertrauen im Zirkus für sie bedeutet.

 

Titelbild: Kalle Nio

Ähnliche Beiträge

  • Essay

    Angst und Risiko im Zirkus